nächste Veranstaltungen

Großweier verliert nach desolater erster Halbzeit Drucken
Sonntag, den 22. April 2018 um 09:13 Uhr

HSG Hardt - TuS Großweier 26:22 (15:9)

 

Mit einer Niederlage kehrt der TuS Großweier von seinem Gastspiel bei der HSG Hardt zurück. Die Partie war praktisch schon zur Pause entschieden.

Trainer Martin Valo musste für dieses Spiel wieder improvisieren. Torhüter Dennis Schott verletzte sich unter der Woche im Training. Zwar steht eine genaue Untersuchung noch aus, wahrscheinlich ist für ihn die Saison jedoch vorzeitig beendet. Dafür rückte Tobias Szargan ins Team, der allerdings seit über vier Jahren kein Spiel mehr bestritt. Daneben konnte auch Tim Hodapp am Spiel nicht mitwirken.

Die HSG Hardt begegnete dem TuS von Beginn an mit einer offensiven 3-2-1-Abwehr. Dem Großweirer Angriff fiel dabei wenig ein, wie dieses Bollwerk zu knacken ist. Die Hardter zogen so bis Mitte der ersten Hälfte auf 9:3 weg. In der 25. Minute bekam Andreas Fuchs auf Großweirer Seite nach einem Wortwechsel mit einem der beiden Schiedsrichter direkt die rote Karte gezeigt. Wenig später stand es dann 15:6. Bis zur Halbzeit verkürzte Großweier auf 15:9.

In Durchgang zwei verwaltete Hardt weitestgehend den Spielstand, da Großweier nicht näher als vier Tore heran kam. Nach 60 gespielten Minuten stand die 26:22 – Niederlage für die Gäste fest.

Tore HSG: Grieb 9, Lange 5, Bastian 5, Schipper 3, Kastner 2, Quintieri 1, Özcelik

Tore TuS: Mild 6/3, Bleeke 5, L. Herrmann 3, Helm 3, Urban 1, Madlinger 1, Strack 1, Behrle 1, Kappler 1

 

 

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.