Berichte
Erfolgreiches Wochenende für die Reserven Drucken
Montag, den 28. Februar 2022 um 15:00 Uhr

Die Reserven der SG Ottersweier/Großweier können auf ein erfolgreiches Wochenende blicken.

Alle Mannschaften gingen Siegreich aus ihren Auswärtsspielen hervor.

alt 

 
Die Reserven sind gefragt Drucken
Samstag, den 19. Februar 2022 um 20:45 Uhr

Dieses Wochenende sind die Reserven der SG Ottersweier/Großweier gefragt.

Die Landesliga Herren und Südbadenliga Damen haben nach dem Einzug in die Aufstiegsrunde eine wohl verdiente Pause.

alt

 
Südbadenliga Damen schaffen den Sprung in die Aufstiegsrunde Drucken
Mittwoch, den 16. Februar 2022 um 16:25 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren

HSG Hardt – SG Ottersweier/Großweier

In einem kämpferischen Spiel mit einer ungewohnten Personalsituation verlor die SG Ottersweier/Großweier ihr letztes Spiel in der Qualifikationsrunde knapp gegen die HSG Hardt und konnte somit den erhofften Sieg zum Abschluss nicht einfahren. Doch im Anbetracht der Personalsituation können die Spieler von Volker Heilmann stolz auf ihre Leistung gegen die HSG Hardt sein. Durch das parallele Spiel der Herren 2, verletzungsbedingte und anderweitige Ausfälle trat die SG Ottersweier/Großweier mit nur 7 Spielern an. Im Vergleich zu dem Sieg gegen die HR Rastatt/ Niederbühl vergangene Woche fanden sich nur 5 Spieler im Aufgebot, darunter zwei Torhüter. Daher musste Jonas Dempfle als Linksaussen auflaufen. Das Aufgebot wurde durch David Kreuz (Herren 4) und Carsten Leidecker (Herren 3) komplettiert. Den besseren Start ins Spiel hatte die HSG, welche durch 2:0 gleich die Richtung des Spiels vorgab. Zu Beginn musste sich die SG Ottersweier/Großweier um Spielmacher Nicolas Huber und Abwehrchef Marco Falk erst einmal finden und die notwendige Stabilität herstellen. Bis zur 19. Spielminute konnte die SG über lange Angriffe ihre Chancen nutzen und den Abstand bei 2 Toren halten. Anschließend erhöhte die HSG Hardt zum 17:12 in der 25. Minute bevor Trainer Volker Heilmann gezwungen war, eine Auszeit zu nehmen. Nicolas Huber konnte zum Ende der ersten Halbzeit nochmals auf 19:15 verkürzen. In der zweiten Halbzeit konnte die HSG Hardt ihren Vorsprung von vier Toren, trotz einer vollen Bank, nicht erhöhen und musste daher weiter um den Sieg kämpfen. So konnte die SG immer wieder in Schlagdistanz kommen und in der 55. Spielminute auf 35:33 durch Jonas Dempfle verkürzen. In der letzten Spielminute verkürzte die SG auf ein Tor bevor die HSG Hardt auf den Endstand 38:36 erhöhte. Die Spieler von Volker Heilmann waren nach dem Spiel über das knappe Ergebnis zufrieden, da zu Beginn des Spiels keiner mit solch einem engen Spiel gerechnet hatte. Somit beendet die SG Ottersweier/ Großweier die Qualifikationsrunde auf dem vierten Platz und startet in den nächsten Wochen mit 0:12 Punkten in der Aufstiegsrunde. In der Aufstiegsrunde trifft die Mannschaft von Volker Heilmann auf die Vertreter des Bezirks Offenburg, SG Scutro, HSG Hanauerland, TuS Schutterwald 2 und HSG Ortenau Süd.


Spielbericht Südbadenliga Damen

SG Ottersweier/Großweier - BSV Phönix Sinzheim

Die Damen der SG Ottersweier/Großweier konnten im alles entscheidenden Spiel um die Aufstiegsrunde gegen den BSV Phönix Sinzheim die letzten zwei möglichen Punkte der Vorrunde für sich entscheiden. Das Team von Patrick Pfeiffer und Hans-Peter Knopf konnte sich mit einem hart erkämpften 22:20-Sieg gegen die Gäste aus Sinzheim beweisen. Die Partie war in den ersten zehn Minuten ausgeglichen. Durch eine stabile Abwehr konnten die SG-Mädels zunehmend Sicherheit gewinnen. Im Angriff jedoch tat man sich etwas schwerer. Einige technische Fehler und die teilweise fehlende Konsequenz im Torabschluss führten zu einem 3-Tore-Rückstand. Eine Auszeit von Patrick Pfeiffer rüttelte die Mädels aber wieder wach, wodurch man sich bis zur Halbzeit wieder auf ein Unentschieden herankämpfen konnte. In der zweiten Hälfte starteten die Damen der SG mit neuem Mut und konnten bis zur 45.Minute durch einfallsreiche Ideen im Angriff und einer weiterhin konsequenten Abwehr einen 5-Tore-Vorsprung zum 18:13 aufbauen. Ausgelassene Torchancen der SG ließen die Gäste innerhalb weniger Minute wieder mit einem Tor an die SG herankommen und machten die Partie aufs Neue spannend. Glücklicherweise schaffte es die Mannschaft von Patrick Pfeiffer wieder die Abwehr zu stabilisieren und sich im Angriff nochmals durchzusetzen. So konnte die SG Ottersweier/Großweier nach 60 Minuten den entscheidenden Sieg für das Ticket in die Aufstiegsrunde feiern, was auch durch die gleichzeitige Niederlage des direkten Konkurrenten SG Ohlsbach/Elgersweier gegen den Tabellenführer aus Kappelwindeck/Steinbach möglich wurde. Für die Damen der SG Ottersweier/Großweier ist somit das Saisonziel „Klassenerhalt“ schon vorzeitig gelungen. Dennoch wird man in der jetzt kommenden Aufstiegsrunde weiterhin alles geben, um noch den ein oder anderen Sieg feiern zu können.

alt

 
Showdown für die Südbadenliga Damen Drucken
Montag, den 14. Februar 2022 um 11:21 Uhr

Vorbericht Südbadenliga Damen

SG Ottersweier/Großweier - BSV Phönix Sinzheim

Den Damen 1 der SG steht kommenden Samstag das entscheidende letzte Vorrundenspiel bevor. In eigener Halle wird man die Damen des BSV Sinzheim empfangen und um den Einzug in die Aufstiegsrunde kämpfen. Letztes Wochenende legten die Damen der SG Ottersweier/Großweier schon den ersten Meilenstein für das Erreichen der oberen Tabellenhälfte mit einem verdienten Sieg gegen den TV Friesenheim. Ein wichtiger Sieg um mit vollem Selbstvertrauen am Samstag gegen Sinzheim aufspielen zu können. Das Hinspiel gegen den BSV konnte die SG auswärts in der Fremersberghalle mit einem Endstand von 28:32 für sich verbuchen. An diese Leistung wollen die Damen der SG anknüpfen, um die letzten zwei möglichen Punkte der Vorrunde auf dem SG-Konto verbuchen zu können. Aktuell liegen die SG-Damen mit 9:13 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Ein Sieg muss her, um mindestens noch den vierten Tabellenplatz erreichen zu können und sich somit das Ticket für die Aufstiegsrunde sichern zu können. Nicht ganz unwichtig ist dabei das Spielergebnis des direkten Konkurrenten SG Ohlsbach/Elgersweier ebenfalls am kommenden Wochenende. Diese belegenaktuell mit einem Zähler mehr den vierten Tabellenplatz. Für die Sinzheimer Damen ist das kommende Aufeinandertreffen mit der SG nahezu bedeutungslos, da sie mit dem aktuell sechsten Tabellenplatz die Aufstiegsrunde nicht mehr erreichen können. Trotzdem werden die Damen des BSV alles geben, die Punkte mit nach Sinzheim zu nehmen. Deshalb heißt es für die Damen der SG von der ersten Sekunde an alles zu geben, sowie volle Konzentration und Kampfgeist zu zeigen.


Vorbericht Landesliga Nord

HSG Hardt - SG Ottersweier/Großweier

Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde tritt die SG Ottersweier/Großweier in Durmersheim an. Nach zuletzt vier Siegen in Folge und das Erreichen der Aufstiegsrunde gehen die Männer von Volker Heilmann mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Im vergangenen entscheidenden Match gegen die HR Rastatt/Niederbühl konnte die junge Spielgemeinschaft einen 23:28 Erfolg einfahren und somit den letzten Platz in der Aufstiegsrunde ergattern. Der Grundstein für den Sieg lag dabei in einem guten Zusammenspiel zwischen Torwart und Abwehr. Auf diesem Erfolg muss die SG Ottersweier/Großweier aufbauen und im kommenden Spiel nochmals ihr Können abrufen, um dadurch mit einem positiven Gefühl in die Aufstiegsrunde zu starten. Die Spieler der HSG Hardt stehen aktuell mit 4:18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und konnten in der bisherigen Runde zweimal gegen die Reserve von Sinzheim ihre Punkte holen. Die HSG Hardt hat in ihrem letzten Spiel mit 26:20 gegen den ASV Ottenhöfen verloren und durch ein spielfreies Wochenende genug Zeit gehabt, um sich gut auf die letzte Partie gegen die SG vorzubereiten. Im Hinspiel konnte die SG Ottersweier/Großweier mit einem 26:17 gegen die HSG Hardt die Oberhand behalten und die ersten Pluspunkte in der Qualifikationsrunde einfahren. Der Grundstein für diesen Erfolg lag in einer stabilen Abwehr. Aus dieser profitierte die SG vor allem in der zweiten Halbzeit und man konnte sich im Angriff durch einfache und schnelle Tore einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. Damit die SG die Punkte aus Durmersheim entführen kann, müssen die Spieler von Volker Heilmann wieder eine stabile Abwehr stellen und im Angriff auf ihr spielerisches Repertoire zurückgreifen.

alt

 
Aufstiegsrunde erreicht Drucken
Montag, den 14. Februar 2022 um 10:58 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren

HR Rastatt/Niederbühl - SG Ottersweier/Großweier

SG Ottersweier/Großweier holt zwei wichtige Punkte bei der HR Rastatt/Niederbühl.
In einem sehr umkämpften Spiel gewann die SG Ottersweier/Großweier das Entscheidungsspiel um den letzten freien Platz für die Aufstiegsrunde mit 23:28
(12:13) gegen die HR Rastatt/Niederbühl. Die Gastgeber fanden zu Beginn der Partie besser ins Spiel und konnten schnell mit einem 2:0 Lauf in Führung gehen, ehe die SG mit einem 5:0 Lauf nachzog und die Partie zu einem 2:5 drehte. Dieser 3-Tore-Vorsprung wurde konstant bis zum 6:9 gehalten, ehe ein kleine Schwächephase in das Spiel der SG kam. Dies hatte zur Folge, dass die Gastgeber wieder auf ein Unentschieden (10:10 in der 25.Minute) herankamen. Bei dem Stand von 12:13 ging es für beide Teams in die Halbzeit.

Direkt zu Beginn der 2. Halbzeit konnte man sehen, dass beide Teams bereit sind alles zu geben, um den 4.Tabellenplatz zu erreichen. Die Intensität in der Abwehr nahm zu, jedoch stieg auch die Fehlerquote im Angriff auf beiden Seiten und das Spiel wurde allgemein etwas hektischer. Gerade in der zweiten Spielhälfte gelang es Jonas Dempfle im Tor der SG immer besser ins Spiel zu kommen, um so wichtige Bälle zu entschärfen. Nach einem frontalen Zusammenstoß in einer Angriffsaktion verletzte sich Linksaußen Benjamin Krumpolt (SG) mit einer Platzwunde im Gesicht und wurde daraufhin direkt ins Krankhaus gebracht. Während dieser Aktion sah Mateo Dedic (ebenfalls SG) die direkte rote Karte nach einer verbalen Auseinandersetzung mit den beiden Unparteiischen Ingo und Benjamin Bilek. Die letzten 10 Minuten im Spiel konnten nun weiterhin von der SG mit einem 4-Tore-Vorsprung heruntergespielt werden, ehe es in der 60. Spielminute zu einer unschönen und zugleich unnötigen Szene von Marko Djuric (HR Rastatt/Niederbühl) kam. Dieser kassierte nach einem heftigen Schlag mit dem Ellenbogen in das Gesicht von Matthias Schrempp (SG Ottersweier/Großweier) eine blaue Karte der beiden Unparteiischen (Disqualifikation mit Bericht). Nichtsdestotrotz konnte man nach Ablauf der Spielzeit deutlich spüren, wieviel Druck nun von der jungen SG-Truppe fiel und nun soll auf den vergangenen Spielen aufgebaut werde und die Euphorie mit in die kommende Aufstiegsrunde übertragen werden.

alt

 
Showdown in der Landesliga Nord Drucken
Montag, den 31. Januar 2022 um 11:43 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren

HR Rastatt/Niederbühl - SG Ottersweier/Großweier

Die Handballer der SG Ottersweier/Großweier (8:12 Punkte) belegen am vorletzten Spieltag (05.02.2022) Rang fünf in der Tabelle. Demnach kommt es am kommenden Samstag um 20:00 Uhr zu einer richtungsweisenden Partie für beide Teams in der Sporthalle in Niederbühl. Das Team der HR Rastatt/Niederbühl (9:13 Punkte) steht aktuell auf dem vierten Platz in der Tabelle. Somit auf dem letzten, frei verfügbaren Platz welcher direkt für die Aufstiegsrunde in der Landesliga Nord qualifiziert und dem damit verbundenen Klassenerhalt. Bereits aus dem Hinspiel, welches die SG Ottersweier/Großweier mit 40:34 in der heimischen Halle für sich entscheiden konnte, weiß man, dass die Gastgeber eine sehr aggressive und körperbetonte Deckung spielen. Im Angriff sind sie sowohl aus dem Rückraum über Andreas Fahrländer (Halb Links) als auch über die Rechtsaußenposition sehr gefährlich. Besonders diese Positionen gilt es in den Griff zu bekommen. Zudem verfügt das Team von Trainer Michael Rauber mit Pistor Benjamin über einen sehr sicheren Siebenmeter-Schütze. Trainer der SG, Volker Heilmann, wird auf einen vollbesetzten Kader sowie eine hochmotivierte Mannschaft zurückgreifen können. Man möchte an die Abwehrleistung vom vergangenen Auswärtserfolg in Sinzheim anknüpfen und so versuchen, den Platz in die Aufstiegsrunde zu sichern. Die Partie wird von den beiden Unparteiischen Brunner/Bressmer geleitet.  
Das Team und die Verantwortlichen der SG Ottersweier/Großweier hoffen, dass trotz der weiterhin geltenden 2G Regelungen viele Zuschauerinnen und Zuschauer den Weg in die
Halle finden und das Team auswärts unterstützen.

alt

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 45

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.