Berichte
Die Zeit wird langsam knapp Drucken
Freitag, den 17. März 2023 um 11:49 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren

TuS Nonnenweier - SG Ottersweier/Großweier

Das letzte Spiel der SG Ottersweier/Großweier war vergangenen Samstag zu Hause in Achern gegen die HSG Ortenau Süd. Die Partie gegen den Tabellen vierten verlor man am Ende tragischerweise mit (28:29). Dieser Punkt oder sogar Punkte hätte dem Team um Trainer Robert Falk in der momentanen Situation sehr gutgetan.
Seit einiger Zeit belegt man den zwölften und damit den drittletzten Tabellenplatz mit (10:30) Punkten. Der kommende Gastgeber  Nonnenweier steht mit sieben Punkten Unterschied auf dem zehnten Platz. Mit den immer noch vier Kranken und Verletzten der SG geht es nun am Samstag auf die Spielfläche. Ob man Unterstützung aus der zweiten Mannschaft bekommt, ist bis dato nicht bekannt. Ganz egal, wie die personelle Situation aussieht, wird man versuchen, das Spiel aus der Hinrunde wiedergutzumachen und zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.


alt

 
Aufholjagt wird nicht belohnt Drucken
Freitag, den 17. März 2023 um 11:43 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren

SG Ottersweier/Großweier - SG Ortenau Süd

Es war kein hochklassiges Spiel, dass den Zuschauern in Achern geboten wurde. Von Anfang an schlichen sich auf Seiten der SG, aber auch bei der HSG Ortenau Süd immer wieder der ein oder andere technische Fehler und Fehlwurf ein, sodass sich zu Beginn kein Team wirklich absetzen konnte. Während zu Beginn die SG Ottersweier/ Großweier leichte Vorteile hatte, gehörte das Ende der ersten Halbzeit den Gästen. Nach dem 9:9 Ausgleich der HSG und einer Auszeit der SG gelang den Gästen eine 4-Tore-Serie, die bis zur Halbzeit auf 11:17 ausgebaut werden konnte. Mit dieser Hypothek und keiner besonders ansprechenden Leistung der Heimmannschaft ging es zum Pausentee.
In Halbzeit zwei waren vor allem Vasili Huber im Tor sowie Marcel Konjevic auf dem Feld die Akteure, die ihre Farben wieder zum Gegner aufschließen ließen und den Vorsprung der Gäste zum Schmelzen brachten. So war man ab der 48. Minute (22:23) ständig auf Tuchfühlung, konnte aber leider nie egalisieren. Gründe dafür waren leider nicht zuletzt mehrere absolut unverständliche Entscheidungen der Unparteiischen, die die strauchelnden Gäste im Spiel hielten. Während ein Foul im Tempogegenstoß ohne Strafe blieb, wurde postwendend die SG mit einer Zeitstrafe belegt, die Mateo Dedic mit der darauffolgenden Reaktion eine Rote Karte mit Bericht einbrachte.
Sinnbildlich war diese Aktion, die das Unverständnis der gesamten Halle über die abfallende Leistung der „Unparteiischen“ gegen Ende des Spiels. Nichtsdestotrotz waren es wieder einmal die eigenen Fehler, die der SG im Abstiegskampf die Zähler kosteten, der Rückstand aus der ersten Halbzeit war dann doch einige Tore zu hoch ausgefallen.


Spielbericht Südbadenliga Damen

SG Ottersweier/Großweier - SG Ohlsbach/Elgersweier

In der Handball-Südbadenliga der Frauen revanchierte sich die SG Ottersweier/Großweier mit einem souveränen 37:23-Heimsieg gegen die SG Ohlsbach/Elgersweier für die unnötige 33:37-Hinspielniederlage.

War die Partie in der ersten Hälfte zumindest bis zum 11:10 (21.) noch ausgeglichen, zündete das Team von Trainer Hans-Peter Knopf im zweiten Abschnitt den Turbo. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen müssen, denn fünf Konter wurden durch technische Fehler verschenkt. „Sei’s drum“, sagte Knopf, „wir haben eine klasse Leistung gezeigt, alle Spielerinnen haben sich in die Torschützenliste eingetragen, Moral und Leidenschaft stimmten zu hundert Prozent.“
Die SG O/G brauchte eine Anlaufzeit. Ohlsbach/Elgersweier führte durch Caroline Schnaitter nach zwei Minuten mit 0:2. Dana Hodapp, die erfolgreichste Werferin bei SG Ottersweier/Großweier, brachte ihr Team mit einem Siebenmeter beim 4:3 erstmals in Führung. Über 9:5 durch Jana Zimmer (17.) zog die Knopf-Sieben davon, doch Ohlsbach/Elgersweier, angetrieben von Trainer Oliver Schmeyer, meldete sich zurück. Pauline Karcher (21.) verkürzte auf 11:10. Doch dann nutzte die SG Ottersweier/Großweier technische Fehler zu vier Kontertoren und einer Fünf-Tore-Serie zum 16:11. Schlitzohrig war Treffer Nummer 16 von Cyrille Koch, die einen Abwurf der SG-Torhüterin Ann-Kathrin Schmalz abfing und dann ins leere Tor einnetzte. Mit 17:12 für die SG Ottersweier/Großweier ging es in die Pause.
Im zweiten Abschnitt setzte Gäste-Trainer Schmeyer eine siebte Feldspielerin ein. Doch das ging schief. Cindy Huck und Cyrille Koch erkämpften sich den Ball und trafen aus der eigenen Hälfte ins leere Tor zum 23:13, die Partie war entschieden.
Die SG Ottersweier/Großweier war nicht mehr aufzuhalten. Gestützt auf die starken Torfrauen Tina Tessari und Lisa Wöhrle wurde der souveräne 37:23-Sieg eingetütet. Ein starkes Spiel lieferte Lisa Belikan, die nach langer Verletzungspause zum ersten Mal in dieser Saison im Südbadenliga-Team spielte.

alt

 
Ein Sieg ist Pflicht Drucken
Donnerstag, den 09. März 2023 um 12:21 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren

SG Ottersweier/Großweier - HSG Ortenau Süd

Unsere SG-Herren sind am 11.03 in Achern gegen die HSG Ortenau Süd gefordert. Nach zwei Niederlagen in Serie wird die Landesliga-Luft dünn für die junge SG. Um realistische Chancen auf einen Nichtabstiegsplatz zu wahren darf man sich quasi keinen Fehler mehr erlauben und muss die restlichen Spiele allesamt für sich entscheiden. Das dies eigentlich kaum machbar und an ein Handballwunder grenzt ist leider allen Verantwortlichen bewusst. Die Nächste Aufgabe gilt es am Samstag gegen die HSG Ortenau Süd zu lösen. Das Hinspiel verlor man mit 37:30 in der Ferne und möchte jetzt Wiedergutmachung. Toptorschütze der HSG, Alexander Kuhnigk, steht dabei nach längerer Verletzung wieder im Aufgebot der Gäste. Das Spektakel beginnt um 20:00 Uhr am Samstag.


Vorbericht Südbadenliga Damen

SG Ottersweier/Großweier - SG Ohlsbach/Elgersweier

Das verlorene Spiel gegen den Tabellenführer abhaken und sich an die positiven Spielmomente erinnern, um sich für den unbequemen Gast aus Ohlsbach zu wappnen. Die SG Ottersweier/ Großweier begrüßt am Samstag, um 18 Uhr, in der Winfried-Rosenfelder Halle Achern die Spielerinnen der SG Ohlsbach/Elgersweier. Die Damen aus dem Offenburger Raum haben bisher eine sehr durchwachsene Saison gespielt und befinden sich mit einem ausgeglichen Punktekonto auf dem fünften Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Armin Bandle startete mit fünf Siegen in Folge. Dazu zählt auch der Sieg gegen die Knopf-Sieben Ende Oktober. Doch dann kam ein Bruch in die Siegesserie, Verletzungen wie die von Lena Kaufmann und man verlor sechs Spiele in Folge, auch gegen schwächere Mannschaften. Doch seit Februar haben sich die Gäste wieder gefangen und siegen wieder. Auch der Gastgeber in der Tabelle die bessere Ausgangsposition hat, sind die ELgohs durchaus eine Mannschaft auf Augenhöhe. Mit Elena Metzinger und Lena Echle stehen sich zwei der stärksten Rückraumspielerinnen der Liga gegenüber und auch auf den jeweiligen restlichen Positionen spielen sehr ähnlich gut veranlagte Handballerinnen. Somit heißt es am Samstag, es wird die Mannschaft gewinnen, die ihre Chancen nutzt und in der Abwehr wacher und beherzter zur Sache gehen wird. Die SG Ottersweier/Großweier hat mit der unnötigen Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung offen und geht hochmotiviert in diese Challenge. Leider müssen sie aufgrund einer Schulterverletzung noch auf Jungspielerin Jula Knopf verzichten.

alt

 
Unnötige Niederlage Drucken
Donnerstag, den 09. März 2023 um 12:09 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren

SV Zunsweier - SG Ottersweier/Großweier

Vergangenes Wochenende waren die Herren I der SG Ottersweier/Großweier zu Gast beim SV Zunsweier. Dort musste man sich trotz gutem Start in die erste Halbzeit am Ende mit acht Toren Unterschied geschlagen geben.
Mit gut besetzter Bank trotz Krankheitsbedingten Ausfall von Nicolas Huber, Tim Bleeke und noch verletzten Magnus Falk ging es am Sonntag um 17 Uhr auf das Spielfeld. Mit einer starken Defensive konnte man bis zur 12. Spielminute dem Gegner den Positionsangriff sehr gut entgegenwirken und war mit 7:7 auf gleicher Augenhöhe. Mit einer dazukommenden starken Torhüter Leistung konnte man bis zur 23. Minute (11:18) eine sieben Tore Führung erarbeiten. Nach cleverem Umstellen der Abwehr seitens des SV fiel der SG der Positionsangriff sehr schwer und man bekam viele schnelle und zu leichte Tore. Und musste somit den Gegner bis zur Halbzeit auf (11:19) herankommen lassen. Kurz nach der Halbzeit gab es eine Disqualifikation für Manuel Moser, der eine Balleroberung im Gegenstoß versuchte. Mit dem Beibehalten der schwer umgänglichen Abwehr konnte der Gegner das Spiel drehen und man musste sich am Ende mit einem zu hohen Ergebnis  38:30 geschlagen geben.


alt

 
SG Mannschaften sind Auswärts gefordert Drucken
Donnerstag, den 02. März 2023 um 12:41 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren

SV Zunsweier - SG Ottersweier/Großweier

Am Sonntag geht es für die SG zum nächsten Auswärtsspiel gegen den SV Zunsweier.

Gespielt wird um 17 Uhr in der Sporthalle in Zunsweier. Der SV steht mit 18:18 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz und somit im “scheinbar” sicheren Mittelfeld. In Ihrem schlechtesten Fall könnten Sie nach dem nächsten Wochenende in das hintere Drittel der Tabelle rutschen, da die Plätze sieben bis zehn sehr nah aneinander liegen. In der Hinrunde lag man beim Heimspiel bis zur 50. Spielminute in Führung. Doch leider reichten die Kräfte nicht bis zum Schluss und man musste sich mit 29:31 geschlagen geben. Die SG verlor das letzte Spiel gegen den TuS Schutterwald 2 durch viele technische Fehler und Ideenlosigkeit im Angriff und steht auf dem 12. Tabellenplatz. Durch den momentan 5 Punkte Rückstand zu Platz 11 muss man nun anfangen nicht nur Pflichtsiege zu holen, sondern auch Spiele wie zum Beispiel gegen TuS Ottenheim, die nicht unbedingt in greifbarer Nähe sind. Nichts desto trotz heißt es weitermachen, sich auf sich selbst zu konzentrieren und vor allem nicht den Spaß am Spiel zu verlieren.


Vorbericht Südbadenliga Damen

TuS Ottenheim - SG Ottersweier/Großweier

Am Samstag geht es für die SG-Damen nach Ottenheim zum bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer TuS Ottenheim. Anpfiff für das Spitzenspiel ist um 18 Uhr in der Rheinauenhalle. Das Hinspiel im Oktober mussten die Spielerinnen der SG Ottersweier/Großweier mit 20:27 an die Ottenheimerinnen abgeben. Gleichzeitig läutet das Spiel die Endphase der diesjährigen Handballsaison ein. Die Zebradamen gehen als Favorit in das Spiel, obgleich die Mannschaft um Elena Metzinger es sich vorgenommen hat, den Gegner aus der Ortenau ein wenig zu ärgern. Ottenheim ist kein unbekannter Gegner und so weiß man auf Ottersweirer Seite dass ein offensive, starke Abwehr gepaart mit einem schnellen Umschaltspiel auf sie wartet. Auch wenn Ottenheim auf allen Positionen stark besetzt und torgefährlich ist, wird man versuchen Spielmacherin Alica Burgert in den Griff zu bekommen. Da sich der Start nach der Weihnachtspause gegen die zweitplatzierten Freiburgerinnen für die SG Handball Damen Südbadenliga Spielerinnen nicht erfolgreich gestaltete, sollten diese hochkonzentriert ab der ersten Minute in das Spiel starten. Ottenheim verzeiht keine Fehler. Wie schon zu Beginn der Runde sieht Hans-Peter Knopf die Mannschaft von Trainerkollegen Tobias Buchholz als klaren Aufstiegskandidat. Somit schickt er seine Mannschaft ohne Druck in das Spiel am Samstag und legt den Fokus auf engagierte Spielfreude und die noch kommenden Mannschaften.

alt

 
Landesliga Herren enttäuschen in Schutterwald Drucken
Donnerstag, den 02. März 2023 um 12:24 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren

TuS Schutterwald 2 – SG Ottersweier/Großweier 31:23 (12:10)

In einem über weite Strecken einseitigen Spiel konnte die Spielgemeinschaft aus Ottersweier und Großweier leider wie so oft nicht an die Leistung im letzten Heimspiel anknüpfen und musste sich am Ende recht deutlich geschlagen geben. Beim favorisierten Gastgeber ließ die Gäste nie richtig ins Spiel kommen, Grund dafür war der hervorragend aufgelegte Mann im Kasten der Schutterwälder, Raphael Hermann. Wie auch im Hinspiel parierte er zahlreiche auch teils unhaltbare Bälle und war der Pfeiler des Erfolgs seiner Farben gegen unsere SG.
So legte Schutterwald schnell mit 6:2 vor (9. Spielminute) und zog mit fünf Toren in Halbzeit 1 davon, ehe die SG bis zum Pausentee auf zwei Tore Differenz zum 12:10 verkürzen konnte. Grund dafür war auch das Torhüter-Gespann unserer Herren.
In Halbzeit zwei schwammen unseren Herren dann endgültig die Felle davon. Man bekam die agil agierende Schutterwälder Offensive nicht gestoppt und vorne den Ball zu selten in den Kasten. Vor allem Simon Seigel konnte dabei offensiv Akzente setzen und mit Toren und herausgeholten Zeitstrafen glänzen. So gab es beim Fehler überladenen Auswärtsspiel unserer Herren nur einen verdienten Sieger, den TuS, der gegen Ende einen leider zu deutlichen 31:23 Sieg feiern konnte.
Unsere Herren stehen damit weiter auf einem abstiegsbedrohten drittletzten Tabellenplatz und kämpfen nächste Woche ebenfalls auswärts gegen den SV Zunsweier um Punkte.

alt

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 60

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.