Berichte
Wieder keine Punkte in der Aufstiegsrunde Drucken
Dienstag, den 12. April 2022 um 09:43 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren Aufstiegsrunde

SG Ottersweier/Großweier - HSG Hanauerland

Die SG bleibt weiterhin ohne Punkt in der Aufstiegsrunde. In der Sporthalle Ottersweier trafen am Samstag Abend die SG Ottersweier/Großweier und die HSG Hanauerland aufeinander. Die SG Ottersweier/Großweier verlor zuletzt beim Konkurrenten Ortenau Süd und wollte dringend erste Zähler, während die HSG um einen Platz in der Führungsriege spielte. Beide Mannschaften starteten ebenbürtig. Das Spiel war zunächst durchweg spannend. Niemand konnte sich wirklich absetzen. Die HSG konnte über die meiste Zeit einen Vorsprung von drei Toren vorweisen, erst in der zwanzigsten Minute verlor die Heilmann-Sieben kurz die Fassung, wodurch die Gäste den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen konnte. Dies vermochte die SG aber bis zur Halbzeit wieder zu korrigieren. Die zweite Halbzeit startete ebenso gut wie die erste. Beide Mannschaften waren konzentriert und wollten das Spiel für sich entscheiden. Zwar schaffte es die HSG, ihre Führung auf vier Tore zu bringen und dort ungefähr zu halten, von einer Vorentscheidung konnte aber längst nicht die Rede sein. Erst eine doppelte Zeitstrafe gegen SG-Spieler Benjamin Krumpolt und Trainer Volker Heilmann brachte die Hanauerländer auf eine bequeme Sechs-Tore-Führung, die sie auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr hergaben. Dennoch haben unsere Männer eine fast durchweg gute Leistung gezeigt und bewiesen, dass sie auch mit den stärkeren Teams der Aufstiegsrunde mithalten können. Der nächste Gegner nach der Osterpause heißt nun TuS Schutterwald. Wir hoffen auf die selbe Entschlossenheit und Konzentration von unserer SG!


Spielbericht Südbadenliga Damen Aufstiegsrunde

SG Ottersweier/Großweier - HSG Freiburg 2

SG Damen verlieren in der zweiten Halbzeit den Anschluss. Am vergangenen Samstag endete das Heimspiel der Damen der SG Ottersweier/Großweier gegen die HSG Freiburg mit einer Niederlage. Bereits die Woche zuvor beim Hinspiel in Freiburg konnte die SG keine Punkte gegen die Mannschaft von Markus Lais mit nach Hause nehmen. Der Kader der SG Ottersweier/Großweier war durch einige fehlende Spielerinnen zwar geschwächt, lies sich aber zunächst nicht unterkriegen. In der ersten Hälfte sorgten insbesondere die Torsicherheit von Elena Metzinger und Janina Hirscher dafür, dass die Damen der SG den Anschluss nicht verloren. Dies spiegelte sich auch im Spielergebnis der ersten Halbzeit wider (17:20). Insbesondere im Hinblick auf die Abwehrleistung war bei der Mannschaft um Hans-Peter Knopf für die zweite Halbzeit allerdings noch Luft nach oben. Die Gäste begannen die zweite Halbzeit deutlich besser als die Gastgeberinnen. So gelang es der Knopf-Sieben nicht den Abstand zu den Freiburgerinnen zu verringern. Die Damen der HSG nutzen die technischen Fehler der Spielerinnen aus Ottersweier/Großweier gekonnt und so verzeichneten Sie in der 45. Minute bereits eine 10-Tore Führung gegen die Heimmannschaft (20:30). Auch in der Abwehr fehlte den Gastgeberinnen die notwendige Konsequenz, um den Freiburgerinnen stand zu halten. Die HSG zeigte durchgehend eine konzentrierte Leistung und so gelang es den Spielerinnen aus Ottersweier/Großweier nicht noch einmal aufzuschließen. Unter anderem die Treffsicherheit von Anita Sigloch bescherte den Freiburgerinnen den verdienten 25:41 Auswärtssieg. Nun gilt es für die SG-Damen bereits am nächsten Donnerstag am Bodensee gegen die HSG Mimmenhausen/Mülhofen eine starke Teamleistung zu zeigen und die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

alt

 
SG will zuhause zu alter stärke finden. Drucken
Donnerstag, den 07. April 2022 um 14:19 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren Aufstiegsrunde

SG Ottersweier/Großweier - HSG Hanauerland

Nach der Auswärtsniederlage gegen die HSG Ortenau Süd am vergangenen Donnerstag empfängt die SG Ottersweier/Großweier nun die HSG Hanauerland in der Ottersweierer Sporthalle. Die Gäste mussten sich in der vorigen Woche gegen den TuS Helmlingen trotz langer Führung mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die SG sitzt weiter auf dem letzten Tabellenplatz der Aufstiegsrunde fest. Daran wäre auch mit einem Sieg zunächst nichts zu ändern, doch die Punkte wären wichtig um wieder in Schlagdistanz zur HSG Ortenau Süd zu kommen. Die HSG Hanauerland dagegen belegt einen komfortablen vierten Tabellenplatz und wünscht sich einen Sieg gegen den Tabellenletzten um unter die Top 3 der Aufstiegsrunde zu rutschen. Das letzte Spiel der beiden Mannschaften war für die SG Ottersweier/Großweier gleich doppelt schlecht. Zum einen ging die Partie trotz akzeptabler Leistung verloren, zum anderen verletzte sich Spielmacher Aaron Falk in der KT-Arena. Das Spiel der SG geriet so einige Zeit ins wanken, wodurch man in der ersten Hälfte vier Tore zurücklag. In der zweiten Halbzeit begegnete man der HSG auf Augenhöhe, am Ende trennten sechs Tore die SG von ihren Auswärtspunkten. Das Spiel der SG ist in letzter Zeit vor allem durch technische Fehler und eine schlechte Chancenverwertung geprägt. Dagegen bleibt sie in der Defensive fast durchweg sicher. Wir hoffen nun, dass im nächsten Spiel nicht nur die Abwehr, sondern auch der Angriff von cleveren Entscheidungen, Einsatz und einer gewissen Kaltschnäuzigkeit begleitet wird. Dann kann die SG sicher auch Punkte in der eigenen Halle behalten, trotz des nominell überlegenen Gegners.


Vorbericht Südbadenliga Damen Aufstiegsrunde

SG Ottersweier/Großweier - HSG Freiburg

Am Samstag steht das nächste Heimspiel der Saison für die Damen der SG Ottersweier/Großweier an. Nach den letzten beiden Niederlagen, zuletzt vergangenes Wochenende gegen die Mannschaft der HSG Freiburg, ist es umso wichtiger für die Spielgemeinschaft nun wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Die Mannschaft von Hans-Peter Knopf trifft nun am kommenden Samstag in heimischer Halle in Ottersweier erneut auf die HSG Freiburg, welche vom vorherigen Wochenende noch sehr präsent in den Gedanken der Spielerinnen sein sollte. Beim letzten Zusammentreffen beider Mannschaften konnte die SG Ottersweier/Großweier nach einer ersten guten Hälfte leider nicht an Ihre Leistung anknüpfen und verlor letzten Endes mit 37:28. Dieses Ergebnis gilt es vor heimischer Kulisse wieder gut zu machen. Es steht somit fest, dass die SG keinen leichten Gegner zu erwarten hat. Vielmehr ist mit einer jungen und sehr dynamischen Mannschaft rund um Coach Markus Lais zu rechnen. Aus diesem Grund ist es für die Spielerinnen von Hans-Peter Knopf umso wichtiger, auf die eigenen Stärken zu vertrauen, hellwach und top motiviert zu sein. Es gilt unbedingt eine stabile Abwehr zu stellen, um sich so Selbstvertrauen für das Angriffsspiel holen zu können und insbesondere technische Fehler zu vermeiden.

alt

 
Die 3. Herren schreiben SG Geschichte Drucken
Dienstag, den 05. April 2022 um 18:27 Uhr

Erste Meisterschaft der noch jungen SG Geschichte.


Am vergangenen Samstag konnte die 3. Herrenmannschaft mit einem 22:23 Sieg bei der HR Rastatt/Niederbühl 2 die Meisterschaft in der Kreisklasse A perfekt machten.
Die Zuschauer sahen von Anfang an ein faires und spannende Handballspiel, das mit dem Schlusspfiff die Feierlichkeiten für die 3. Herren der SG Ottersweier/Großweier einleutete.
Trainer Andreas Fuchs zeigte sich nach dem Spiel erleichtert "die Nervosität bei der Mannschaft war vor dem Spiel deutlich zu spüren, doch die Jungs haben dem Druck stand gehalten und wieder einmal gezeigt das sie zurecht da oben stehen".
Über die bisherigen Saison leisteten sich die Herren 3 kaum Ausrutscher. Bis auf das Auswärtsspiel in Murg (23:23) und die herbe Niederlage in Sinzheim (30:17) blieb die Mannschaft in jedem Spiel siegreich.
"Wir haben jetzt noch 3 Spiele. Es wird sicher schwierig die Konzentration nach dem Gewinn der Meisterschaft aufrecht zu erhalten, aber Punkte verschenken werden wir sicher nicht" so Trainer Andreas Fuchs.
Der nächste Gegner, am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr in der Winfried-Rosenfelderhalle in Achern, ist der BSV Phönix Sinzheim gegen den die SG 3 die bisherige einzige Niederlage einstecken musste. Grund genug um noch einmal voll motiviert vor heimischen Publikum aufzutreten.

alt

 
Herren 1 und Damen 1 chancenlos Drucken
Dienstag, den 05. April 2022 um 18:18 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren Aufstiegsrunde

HSG Ortenau Süd - SG Ottersweier/Großweier

Am Donnerstagabend gastierte die Landesliga Herren bei der HSG Ortenau Süd und musste eine 27:22 (13:9) Niederlage hinnehmen.

Im Nachholspiel trat die SG zu ungewohnter Spielzeit in der Sulzberghalle in Lahr-Sulz an. In einem harten aber fair geführten Spiel konnte sich die Spielgemeinschaft der südlichen Ortenau durchsetzen. Zu Anfang dominierten die beiden Abwehrreihen, ehe sich die HSG in der ersten Hälfte über 5:3, 7:5 und 11:9 hin zu einem 4-Tore Vorsprung von 13:9 in der Halbzeit kämpfte. Schon hier war das Spiel geprägt von vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen, die einen richtigen Spielfluss für beide Mannschaften nur schwer zuließen. Diesen Rückstand sollten die Landesliga-Herren der SG nicht mehr aufholen. Gerade im Angriff tat man sich ohne Spielmacher Aaron Falk schwer und gab gleich vier Akteuren auf der Spielmacher-Position die Chance, ihr Glück zu versuchen. Leider verfehlte dies seine Wirkung, Grund dafür war der glänzend aufgelegte Mann zwischen den Pfosten, Aaron Meister. Aber auch die Torhüter der SG hatten einen guten Tag erwischt und brachten die gegnerischen Werfer teilweise an ihre Grenzen. Ohne die Leistung der HSG schmälern zu wollen, doch in diesem Spiel schlugen sich die SG-Herren selbst. Die Fehlerquote war leider zu hoch und die Trefferquote zu niedrig, um etwas zählbares mit in die Heimat zu nehmen. So verlor man am Ende 27:22, wobei am Schluss noch etwas Ergebniskosmetik betrieben wurde, da man zwischenzeitlich mit acht Toren in Rückstand geraten war. Am 09.04 beschreitet dann die SG Ottersweier/Großweier ihr erstes Heimspiel der Aufstiegsrunde in Ottersweier, Gast ist hier die HSG Hanauerland.


Spielbericht Südbadenliga Damen Aufstiegsrunde

HSG Freiburg 2 - SG Ottersweier/Großweier

SG Damen sind chancenlos bei der heimstarken HSG Freiburg Die HSG Freiburg zeigte vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung und erntete dank einer starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten Heimsieg.

Coach Markus Lais auf Seiten der HSG konnte also mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bis zur Halbzeitpause war es jedoch ein offener Schlagabtausch bei dem die SG Ottersweier/Großweier um Coach Hans-Peter Knopf gut mithalten, aber nie in Führung gehen konnte. Der Halbzeitstand von (21 : 19) spiegelt das intensive Spiel und den resultierenden Handballfight wider. Beste Torschützin der HSG Freiburg war Laura Stiehler mit insgesamt 7 Treffern. Auf Seiten der SG war es wieder einmal Diana Mettke die ebenfalls mit 7 Tore beste Werferin war. In der zweiten Halbzeit konnte die Heimmannschaft ihre Führung kontinuierlich bis zum Ende ausbauen. Die SG Ottersweier/Großweier hatte der HSG Freiburg in der in Hälfte zwei nichts Entscheidendes entgegenzusetzen und musste sich schlussendlich verdient mit 37:28 geschlagen geben.

alt

 
Landesliga Herren schon Donnerstag gefordert Drucken
Donnerstag, den 31. März 2022 um 19:16 Uhr

Vorbericht Landesliga Nord Herren Aufstiegsrunde

HSG Ortanau Süd - SG Ottersweier/Großweier

Am Donnerstag, den 31. März findet das Nachholspiel der ersten Herrenmannschaft der SG Ottersweier/Großweier gegen die HSG Ortenau-Süd statt. Zum dritten Spiel in der Aufstiegsrunde gastieren unsere Herren I, nach der 25:35 Heimniederlage gegen die SG Scutro, bei der HSG Ortenau Süd. Ähnlich wie unsere Herren steht die HSG am unteren Tabellenende (3:13 Punkte), konnten aber zuletzt einen wichtigen Sieg gegen den TuS Helmingen II einfahren. Mit 0:16 Punkten ist die SG auf dem letzten Tabellenplatz, möchte dort aber sicherlich nicht bleiben und würde gerne die zwei Zähler aus Sulz entführen. Beide Teams können dabei frei aufspielen, da das Ziel Klassenerhalt mit dem Erreichen der Aufstiegsrunde gemeistert wurde. Dennoch würde die SG gerne die rote Laterne an die HSG weiterreichen, wodurch man mit einem Sieg, am Donnerstag, den Schritt in die richtige Richtung anstreben würde.

Das Spiel findet um 20:30 Uhr in der Sulzberghalle in Lahr-Sulz statt.


Vorbericht Südbadenliga Damen Aufstiegsrunde

HSG Freiburg 2 - SG Ottersweier/Großweier

Südbadenliga Damen stehen vor schwerer aber lösbarer Auswärtsaufgabe.
Nach der zuletzt herben 33:18 Auswärtsniederlage bei dem Titelfavorisierten TuS Ottenheim müssen die Damen um Trainer Hans-Peter Knopf zur heimstarken HSG Freiburg. Die 3. Liga Reserve der HSG ist zuhause noch ungeschlagen und möchte das auch sicherlich bleiben. Die Damen der SG Ottersweier/Großweier wollen wiederum die hohe Niederlage in Ottenheim vergessen machen und auf die Siegerstraße zurückkehren. Mit einem Auswärtssieg können die SG Damen an Freiburg vorbei auf den 4. Tabellenplatz ziehen. Trainer Hans-Peter Knopf kann anders wie gegen Ottenheim, wo man nur 9 Spielerinnen zur Verfügung hatte, wieder auf eine voll besetzte Mannschaft zurückgreifen. Anpfiff ist um 16.30 Uhr in der Gerhard-Graf Halle in Freiburg.

alt

 
Schwarzer Tag für die Landesliga Herren Drucken
Montag, den 28. März 2022 um 21:29 Uhr

Spielbericht Landesliga Nord Herren Aufstiegsrunde

SG Ottersweier/Großweier - SG Scutro

Die SG um Trainer Volker Heilmann bleibt schlussendlich Chancenlos gegen den Aufstiegskandidat aus Schuttern.

Den besseren Start erwischte die SG Ottersweier/Großweier und konnte zu Spielbeginn der SG Scutro Parole bieten. Nach den ersten 2 Minuten-Strafe seitens der SG Ottersweier/Großweier, gelang es der SG Scutro besser ins Spiel zu finden. Fort an konnte sich die SG Scutro, um Trainer Nico Eble, klar durchsetzen und bauten die Führung um Tor für Tor weiter aus, sodass es zur Halbzeitpause 13:21 stand. Selbstbewusst traten die Gäste mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit auf. Die SG Ottersweier/Großweier taten sich schwer in ihr gewohntes Spiel zu finden und konnte den Gästen nicht mehr die Stirn bieten. Aufgrund von zu vielen schnellen und überhasteten Würfen der Heimmannschaft, taten sich die Gäste leicht den Konter anzusetzen, die Würfe zu verwandeln und weiterhin die Führung auszubauen. Auch die Abwehr- sowie die Torhüterleistung der SG Ottersweier/Großweier ließ an diesem Spiel zu Wünschen übrig, was den Punktestand nicht zu begünstigen vermag. Mit Abpfiff des Spiels gewann die SG Scutro mit einem deutlichen 25:35 Sieg und nimmt die 2 gewonnen Punkte mit in den Kampf um den Aufstieg.


Tore für die SG Ottersweier/Großweier: M. Schrempp 7/4, H. Falk 6, Huber 5, Krumpolt 3, Mag. Falk 2, Dedic, Steinel je 1
Tore für die SG Scutro: R. Dittrich 10, Heitzmann 8, Gambert 5, N. Dittrich, Wagner je 3, Lischke 2, Bürkle, Nienstedt, Schrempp, Gencer je 1

alt

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 48

(c) Turn- und Sportverein 1921 Großweier e.V.